Förderungsmöglichkeiten für Musiker und Musikerinnen
Um eine Förderung können sich freischaffende Musiker und Musikerinnen nach abgeschlossener Hochschulausbildung bewerben. Gefördert werden sollen Musiker, die von Konzertleben e.V. nach Exzellenzkriterien ausgewählt werden.
Aktuell können Förderungen in folgenden Kategorien erfolgen:
  • Vergabe von Fördermitteln zur Umsetzung von Projekten der klassischen Musik (Vergaberichtlinien werden veröffentlicht).

  • Unterstützung von Konzerten in Zusammenarbeit mit gemeinnützigen Veranstaltern im Klassikbereich in Deutschland

  • Sabbatical-Stipendien zur Erarbeitung eines Programms für ein öffentlich finanziertes Konzert

  • Karriere Stipendien (Patenschaften)

  • Stipendien zur Erstellung von Tonträgern
     

  • Karrierebegleitende Maßnahmen für freischaffende Musiker (z.B. Coaching, Auftrittstraining)
     

  • Veranstaltung von Konzerten zur Förderung der Musikkultur in Deutschland (zB. Konzertleben e.V. "Artist in Residence")

Das Höchstalter für eine Förderung ist das 50. Lebensjahr. Eine hauptamtliche Festanstellung bei Orchestern schließt eine finanzielle Förderung durch Konzertleben e.V. aus. Teilzeitverträge oder stundenweise bezahlte Lehraufträge sind ausgenommen.  

Gefördert werden Solisten, insbesondere im Fach Klavier,  aber auch aller anderen Fachbereiche (Streicher, Bläser, usw.). Kammermusikensembles können sich ebenfalls um eine Förderung bewerben. 

 

Für einige Programme von Konzertleben e.V. erfolgen öffentliche Ausschreibungen, für die eine fristgerechte Bewerbung erforderlich ist.  

 

Konzertleben e.V. fördert Musiker sowohl finanziell als auch durch karrierebegleitende Maßnahmen. 

Der Verein Konzertleben e.V. lebt von freiwilligen Zuwendungen und Spenden. Daher ist es uns wichtig, dass die Zuwendungsempfänger begründen, warum eine Förderung notwendig ist und ggf. entsprechende Nachweise vorlegen können. 

Auf eine Förderung besteht kein Rechtsanspruch. Das jährliche Gesamtfördervolumen von Konzertleben e.V. ist von Spenden abhängig.

Unterstützung von Konzerten in Zusammenarbeit mit gemeinnützigen Veranstaltern im Klassikbereich in Deutschland

 

Insbesondere in der Zusammenarbeit mit kleineren und nicht-kommerziellen Veranstaltern wie Kirchen oder Vereinen können häufig keine ausreichenden Gagen gezahlt werden. 

Konzertleben e.V. hilft hier durch eine Aufbesserung der Gage.

Pro Konzert ist hier ein Zuschuss von maximal 1000 Euro (50% der Honorarkosten) vorgesehen, die die Musiker online beantragen können und über den Veranstalter ausgezahlt bekommen. Jede Musikerin/ jeder
 Musiker kann eine solche Förderung einmalig pro Jahr beantragen.  

Es sei darauf hingewiesen, dass der Verein Konzertleben e.V. von freiwilligen Zuwendungen und Spenden lebt. Daher ist es uns wichtig, dass die Zuwendungsempfänger begründen, warum eine Förderung notwendig ist und ggf. entsprechende Nachweise vorlegen können. 

 

Antrag für Musiker herunterladen

 

Sabbatical-Stipendien zur Erarbeitung eines Programms für ein öffentlich finanziertes Konzert

 

Welcher Musiker kennt nicht die Zwickmühle zwischen der finanziellen Notwendigkeit viel zu Unterrichten und dem Wunsch nach mehr Zeit um attraktive und komplexe Programme vorzubereiten. 

Mit Sabbatical- Stipendien wird Solisten und Ensembles die Möglichkeit gegeben, sich auf einzelne Auftritte und Konzerte vorzubereiten. 

Die Auswahl erfolgt durch ein Expertengremium nach entsprechender Ausschreibung.

Hierbei besteht die Förderung in finanzierter Zeit zum gemeinsamen Ausprobieren, neue Impulse durch eine neue Umgebung, Austausch mit anderen Musikern etc.. Möglicherweise kann sie aber auch in einer Kompensation für Unterrichtsausfall bestehen. 

Auch hier sei nochmals darauf hingewiesen, dass der Verein Konzertleben e.V. von freiwilligen Zuwendungen und Spenden lebt. Daher ist es uns wichtig, dass die Zuwendungsempfänger begründen, warum eine Förderung notwendig ist und ggf. entsprechende Nachweise vorlegen können.

 

Antrag für Musiker herunterladen

 

Karriere Stipendien (Patenschaften) 

 

Konzertleben e.V. vermittelt für Solisten ohne feste Orchesteranstellung (insbesondere im Fach Klavier, aber auch Streicher, Bläser usw.) aber auch Kammermusikensembles die Übernahme einer Patenschaft durch Sponsoren. 

Musiker, die für dieses Programm in Frage kommen schicken Lebenslauf und Hörproben sowie entsprechende Nachweise, die die Notwendigkeit der Förderung deutlich machen, an den Vorstand von Konzertleben e.V.. Dieses Programm basiert auf einem individuellen Match zwischen Geldgebern/Paten und einzelnen Musikern.  

 

Gefördert werden kann zum Beispiel mit einem Jahresstipendium (zB 12x500 Euro monatlich = 6000 Euro).

 

Stipendien zur Erstellung von Tonträgern

 

Freischaffende Musikerinnen und Musiker werden immer wieder nach Hörproben Ihres Schaffens gefragt. Das können eingestellte Videos auf You-Tube sein, aber auch permanente Tonträger wie CDs. 

Leider sind Aufnahme und Erstellung des Tonträgers mit hohen Kosten (ca. 9000 Euro) verbunden, die sich durch den Verkauf nur bedingt wieder einspielen lassen. 

Hier erfolgt die Unterstützung wiederum durch einen „Paten“, der individuell Musiker durch die Finanzierung der Erstellung eines Tonträgers fördert.

 

 

Karrierebegleitende Maßnahmen für freischaffende Musiker

Musik ist kein Beruf. Das ist eine Lebensweise. (Isaak Stern, Geiger)

 

Professionelle Musikerinnen und Musiker befinden sich bei Ihrer Arbeit in extremen Situationen. Sie bewegen sich zwischen Kreativität und Technik, Hochleistung und Niederlage, Applaus und Kritik. Es ist nicht verwunderlich, dass man dabei hin und wieder an physische und psychische Grenzen stoßen kann. 

 

Zwischen diesen Extremen muss ein Ausgleich gefunden werden. Konzertleben e.V. versucht, den Musikern Unterstützung zu geben, indem wir ihnen professionelle Coaching-Möglichkeiten vermitteln. Hierdurch ist es leichter, sich über die individuellen Wünsche für die Zukunft klar zu werden und ein wirksames und nachhaltiges Konzept zu entwickeln, das zur jeweiligen Persönlichkeit passt und den individuellen Fähigkeiten gerecht wird. Eine Anpassung ist hier häufig insbesondere nach einigen Jahren freischaffender Tätigkeit wieder neu erforderlich. 

 

Ein Karriere-Coaching kann dabei helfen, dass Sie sich über Ihren momentanen Standpunkt klar werden und Ihrer Karriere eine neue Richtung geben können und so Karrieretiefs überwinden oder eine berufliche Neuorientierung planen können. 

Wir versuchen, schlagkräftige Mentoren aus der Branche zu vermittlen (zB Intendanten von Konzerthäusern und Festivals), die die geförderten Musiker über einen festgelegten Zeitraum begleiten. 

 

Die aktive Auseinandersetzung mit den Programmen. ggf. mit der Hilfe von Musikwissenschaftlern, erhöht die Authentizität des Spiels. Im Rahmen dieses Mentorings ist z.B. ein Repertoire Coaching vorgesehen, das den Musikern helfen soll. das Programm für die Erstellung von Tonträgern oder Konzerten auszuwählen. 

Darüberhinaus helfen Mitglieder von Konzertleben e.V. im Rahmen der Förderung ehrenamtlich bei Rechtsfragen. Dies kann eine Vertragsprüfung im Musikbereich, ein Mediationsverfahren oder ein juristischer Rat sein. 

Konzertleben e.V. kann darüber hinaus Kontakte zu Zentren für Musikermedizin vermitteln. Spezifische physische Schwierigkeiten z.B. im orthopädischen Bereich ebenso wie klassische Belastungen im Musikbereich wie Lampenfieber können hier professionell bearbeitet werden: "Lampenfieber" fasst z.B. vielfältige, überwiegend negative Gefühle zusammen, die vor, während oder nach einem Auftritt auftreten können: z.B. Scham, Ausgeliefertsein und Hilflosigkeit. Diese Gefühle rufen Körperreaktionen hervor, die Musiker dann daran hindern können, ihre persönliche Bestleistung zu erbringen. Musiker können ihren Auftritt dann selbst nicht genießen, oder behalten ihn in schlechter Erinnerung, obwohl sie im Grunde optimal vorbereitet sind. Mentaltraining kann negative und einschränkende Emotionen oftmals nachhaltig in positive Gefühlsmuster umwandeln. In diesen Bereich fällt auch ein Auftrittstaining im Rahmen eines Coachings. 

 

Die Bedürfnisse von Musikerinnen und Musikern sind sehr individuell und unterschiedlich. Konzertleben e.V. versucht im Rahmen der Förderung auf diese Aspekte einzugehen und entsprechende Hilfestellungen zu vermittlen. Sprechen Sie uns an. 

Antrag für Musiker herunterladen

Vertrag mit Musikern bei Konzerten, die durch Konzertleben e.V. veranstaltet werden

 

Konzertleben e.V. „Artist in Residence“

 

In regelmäßigen Abständen vergibt Konzertleben e.V. an einen der geförderten Musikerinnen und Musiker den Titel „Artist in Residence“. Eine unabhängige Jury aus Experten trifft die Auswahl auf der Basis eines Auswahlspiels und der verfügbaren Informationen aus Konzerten, Selbstpräsentation, Aufnahmen usw..

Konzertleben e.V. vergibt diese Ehrung an einen Musiker, der erfolgreich Karriereschritte unternommen hat, die sein weiteres künstlerisches Vorankommen positiv beeinflussen. 

Der „Artist in Residence“ hat die Gelegenheit, drei von „Konzertleben“ organisierte und finanzierte Konzerte im Jahresverlauf zu gestalten. Es wird erwartet, dass während der Förderperiode Dokumentationen (You-tube, CD) der erarbeiteten Programme erfolgen. 

Die Förderung wird in den Medien bekannt gegeben. 

 

Förderungsmöglichkeiten für Veranstalter

 

Gemeinnützige kleinere Konzertveranstalter sind die wichtigsten Kooperationspartner für die freischaffenden Musiker. Leider können oft nicht mehr Konzerte stattfinden, weil die Finanzierung von Gagen und Nebenkosten der Konzerte (Fahrkosten und Unterbringung, GEMA, Raummieten, usw.) nicht abbildbar ist. 

Bei Konzertleben e.V. können diese Konzertveranstalter einen Zuschuss für ein Konzert in Zusammenarbeit mit einem von Konzertleben e.V. geförderten Musiker in Höhe von maximal 1000 Euro (nach vorheriger Vereinbarung und Vorlage entsprechender Belege und Abrechnungsaufstellungen) beantragen. 

Für ein bestimmtes Konzert ist allerdings nur entweder die Förderung eines Musikers selbst (Gage) oder die des Konzertveranstalters möglich. 

 

Vertrag mit Musikern bei Konzerten, die durch Konzertleben e.V. veranstaltet werden

Konzertleben e.V.

Wir fördern exzellente Musiker nach abgeschlossenem Studium, um ihnen im kommerziellen Musikbetrieb das Bestehen zu erleichtern.

Spenden

Kontakt

Konzertleben e.V.

Auguste-Viktoria-Str. 62, 14199 Berlin, Germany
Vertreten durch die Vorstände: Friederike Fechner, Prof. Dr. Antonia Joussen, Andreas C. Meyer

Email: info@konzertleben.de

Konzertleben e.V.  -  Sparkasse Berlin

IBAN: DE12 1005 0000 0190 9622 83

BIC: BELADEBEXXX